Kräfte bündeln

Projekt Hauptamt stärkt Ehrenamt

200803_LUP_HsE_1280x720
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Am 17.02.2020 hat die Ehrenamtskoordinationsstelle die Arbeit aufgenommen. Mit dem Projekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt – Zukunft gemeinsam gestalten“ möchten verschiedene Akteure ihre Kräfte bündeln und die Ehrenamtsstrukturen im ländlichen Raum stärken. Beteiligt sind in dem begleitenden Aktionsbündnis neben dem Landkreis Ludwigslust-Parchim, dem Deutschen Landkreistag, und dem BMEL auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). 18 Landkreise nehmen Teil und werden ihre Arbeit über regelmäßige Vernetzungstreffen koordinieren und evaluieren. 

Die Ehrenamtskoordinatoren im Landkreis Ludwigslust-Parchim sind Anna Schiefler und Steffen Braun. Die Koordinationsstelle ist im Fachdienst Gleichstellung, Generationen und Vielfalt angesiedelt. Geplant ist die bestehende Ehrenamtsarbeit auszubauen und zu koordinieren. Die Bedeutung der Ehrenamtsarbeit ist nicht hoch genug einzuschätzen, gleichzeitig befinden sich die Ehrenamtsstrukturen in unserem Kreis im Umbruch. Gerade die Demografie stellt unser Gemeinwesen vor großen Herausforderungen. 

Die neue Anlaufstelle für am Ehrenamt Interessierte wie auch bereits engagierte Bürger*innen sowie gemeinnützige Einrichtungen und Gemeinden berät zukünftig bei auftretenden Fragen und unterstützt ehrenamtliche Akteure durch Schulungen sowie der Bereitstellung von Informationsmaterial.

Die Ehrenamtskoordinationsstelle ist eine Anlaufstelle für Fragen, Kritik und Anregungen aus dem Ehrenamt und der Verwaltung. Sie steht jedem offen und kann wie folgt erreicht werden:

Der FD Gleichstellung, Generationen und Vielfalt möchte gezielt die Bürgerinnen und Bürger ansprechen, die noch nicht zum „Alten Eisen“ gehören, die den Ruhestand genießen aber auch noch aktiv gestalten wollen.

Lassen Sie keine Langeweile aufkommen, denn die Sicherstellung vieler gesellschaftlicher Aufgaben ist nur durch das bürgerschaftliche Engagement möglich.

Projektlandkarte

Landkarte Hauptamt stärkt Ehrenamt

HsE_0060b_BLE_kombimarke_gefoerdertbmel_ble_ptble (002)HsE_0066_DLT-Logo (002)

Informationen rund ums Ehrenamt

Was ist bürgerschaftliches Engagement?

  • Hierbei nehmen die Bürger etwas selbst in die Hand – auf freiwilliger Basis und nicht auf finanzielle Vorteile gerichtet – zur Erreichung eines gemeinsamen Zieles.
  • Der heute dafür gebräuchlichste Begriff ist "Das Ehrenamt". Tätig werden die Ehrenamtler z. B. in Bürgerinitiativen und  Vereinen/Verbänden.

Warum ist das Ehrenamt so wichtig?

  • Viele Menschen schenken auf vielfältiger Art und Weise dem guten Zweck Zeit und engagieren sich in zahllosen Vereinen, Initiativen und Arbeitsgruppen in ganz Deutschland.
  • Ohne ehrenamtliche aktive Bürgerinnen und Bürger wäre unser Gemeinwesen nicht denkbar. Über den Sport, der freiwilligen Feuerwehr oder Kulturvereine, um nur einige Beispiele zu nennen, ohne Ehrenamt geht es nicht.

Welche weiteren Ansprechpersonen gibt es?

Die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg Vorpommern

Der Kreissportbund Ludwigslust Parchim

Die Mitmachzentrale in Lübz

Welche Vereine und Verbände gibt es im Landkreis

Bei uns im Landkreis gibt es eine Vielzahl von Vereinen/Verbänden/Initiativen, bei denen Sie sich ehrenamtlich einbringen können.

Eine nach Gemeinden geordnete Übersicht über Vereine/Verbände/initiativen finden Sie hier:

Datenbank aller Vereine und Verbände, Stand 11.2019

Sollten Sie Ihren eigenen Verein/Verband/Iniative vermissen, können Sie sich gerne bei uns melden.

VorlageMeldeformular-beschreibbar

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Das Ehrenamt in Corona Zeiten - Kurzinformationen

Auch im Ehrenamt herrscht aufgrund der Covid-19 Pandemie eine besondere Situation. Dieser Zustand wird auch noch längeren anhalten und nachwirken. Die Landesregierung MV hat verschiedenen Hilfsmaßnahmen beschlossen. Wir möchten an dieser Stelle auf drei Beratungsangebote und die damit aufgelegten Programme hinweisen. Diese sollen Vereinen helfen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind. Details entnehmen Sie bitte nachfolgend:

  1. Sozialfonds Vereine und Bürgerinitiativen können Landeshilfen (www.regierung-mv.de/Landesregierung/sm/Service/Corona/Sozialfonds/) beantragen, um die Auswirkungen der Corona-Krise abzufedern.
  2. Finanzielle Hilfen für Sportvereine und Sportverbände finden Sie hier. (www.lsb-mv.de/sportfoerderung/)
  3. Unterstützungsmöglichkeiten für Vereinen und ehrenamtliches Engagement finden Sie hier (www.ehrenamtsstiftung-mv.de/foerderung/soforthilfe/)

Wir recherchieren für Sie weiterhin und veröffentlichen Hilfs- und Unterstützungsangebote zeitnah.

Wir müssen im Verein wählen. Ist das möglich?

Derzeit können Wahlen aufgrund des „Corona-Gesetz“ auch mit digitalen Medien durchgeführt werden. Eine Mitgliederversammlung vor Ort ist aktuell nicht notwendig, sofern einige Rechtsstandards beachtet werden. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an die Rechtsberatung Ihrer jeweiligen Verbände oder Dachorganisationen. (Stand: 07.05.2020)

Die Amtsdauer unseres Vorstandes läuft in Kürze ab, Neuwahlen mussten abgesagt werden. Wie kann der Verein handlungs- und geschäftsfähig bleiben?

Auch hier hat der Gesetzgeber reagiert. Damit Vereine trotzdem handlungsfähig bleiben, wurde eine gesetzliche Sonderregelung getroffen, die es Vorstandsmitgliedern unter Umständen erlaubt, weiter zu amtieren, obwohl ihre Amtszeit abgelaufen ist. Auch hier bitten wir Sie für Details die Rechtsberatung Ihres Verbandes oder Ihrer Dachorganisation in Anspruch zu nehmen.

Gibt es in Folge der Corona-Lage steuerliche Besonderheiten für Vereine und Verbände?

Das Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern beantwortet hier (www.regierung-mv.de/Landesregierung/fm/Service/corona-faq/) eine Reihe von Fragen rund um Spenden, Steuern und rechtliche Sonderregelungen in der Corona- Krise. Besonders der Block acht konzentriert sich auf die Arbeit von Akteur*en im Gemeinnützigkeitssektor.

Ihr ehrenamtliches Engagement fällt durch das Raster für die Corona-Hilfe?

Sie haben weitere Fragen zum Thema Ehrenamt in Corona-Zeiten und finden für Ihren Verein/Verband keine Ansprechperson? Melden Sie sich bei uns, wir versuchen mit Ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Melden Sie sich!

Sie sind in einem Verein, der nicht in unserer Datenbank aufgeführt ist? Melden Sie sich gerne bei uns, damit Ihr Verein gefunden werden kann.

Meldeformular

Digitale Zukunftswerkstatt Ehrenamt

Liebe ehrenamtlich Engagierte in Vereinen und Verbänden, sehr geehrte Damen und Herren,

seit vielen Jahrzehnten trägt ein starkes, vielfältiges und buntes Ehrenamt tagtäglich dazu bei, unseren Kreis Ludwigslust-Parchim lebenswert zu machen. Vom Sportleben über die Kultur, den Natur- und Katastrophenschutz und die Selbsthilfegruppen: Das Ehrenamt bietet soziale Kontakte, berät, rettet Leben, bildet, schenkt Aufmerksamkeit, macht fit, gibt Halt in schwierigen Zeiten und vieles mehr.

Damit unser Ehrenamt weiterhin so gut dasteht und gestärkt in die Zukunft geht, möchten wir Projektkoordinatoren vom Projekt Hauptamt stärkt Ehrenamt in der Kreisverwaltung mit sämtlichen Akteuren vor Ort ins Gespräch kommen. Sind Sie selbst ehrenamtlich aktiv? Beschäftigen Sie sich hauptamtlich mit Vereinen in der Kommune? Oder überlegen Sie noch sich irgendwo zu engagieren? Lassen Sie uns offen darüber reden, was derzeit schon gut läuft und wo Sie noch Verbesserungsbedarfe sehen. Dabei wollen wir vieles ansprechen – sei es die Nachwuchsgewinnung in Vereinen oder die Zusammenarbeit mit dem Hauptamt.

Wie soll das Ehrenamt in Zukunft aussehen und was braucht es dafür? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie dem Deutschen Landkreistag geförderten Zukunftswerkstatt nach. Zusammen und in kleinen Gruppen wollen wir uns mit den Herausforderungen auseinandersetzen und gemeinsam Handlungsvorschläge erarbeiten. Dazu laden wir Sie am 14. April 2021 in der Zeit von 18.00 Uhr bis 20:00 Uhr ein zur „Digitalen Zukunftswerkstatt Ehrenamt“ im Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Machen Sie mit, bringen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen ein.

Melden Sie sich oder Ihren Verein an. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten und auch ein Technikcheck wird im Vorfeld angeboten.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Steffen Braun                                                         Anna Schiefler

E-Mail: steffen.braun@kreis-lup.de                    E-Mail: anna.schiefler@kreis-lup.de

Telefon: 03871 722-1611                                     Telefon: 03871 722-1612

Information zum Transparenzregister

Viele Vereine bei uns im Landkreis erhalten derzeit einen Brief vom Bundesanzeiger Verlag. Darin finden sich ein Hinweis auf die Eintragung im Transparenzregister sowie ein Gebührenbescheid. Hintergrund des Transparenzregisters ist eine Geldwäscherichtlinie der Europäischen Union, die in Deutschland auch eingetragene Vereine betrifft.

Für bereits im Vereinsregister eingetragene Vereine greift eine sogenannte Meldefiktion, eine gesonderte Mitteilung an das Transparenzregister muss nicht mehr erfolgen. Eine Eintragung im Transparenzregister zieht allerdings auch eine pauschale Jahresgebühr mit sich.

Eine Gebührenbefreiung ab dem Jahr 2020 ist für steuerbegünstigte Vereine möglich. Dafür muss ein vertretungsberechtigter Vorstand einen formlosen Antrag per E-Mail an gebuehrenbefreiung@transparenzregister.de schicken. Die E-Mail muss zusätzlich den aktuellen Freistellungsbescheid des zuständigen Finanzamtes zusammen mit dem aktuellen Vereinsregisterauszug sowie einer Kopie eines gültigen amtlichen Ausweises enthalten.

Weitere Information zum Transparenzregister finden Sie u.a. hier: https://vereine-stiftungen.de/aktuelles/transparenzregister-gebuehrenbefreiung-fr-gemeinntzige-organisationen-moeglich.

Nehmen Sie sich in jedem Fall vor „Trittbrettfahrern“ in Acht und schauen Sie sich den Bescheid immer genau an. Prüfen Sie im Zweifel genau ob der Bescheid vom Bundesanzeiger Verlag stammt.

Telefonisch erreichen Sie das Transparenzregister unter der Nummer 0 800 – 1 23 43 40.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Geplante Veranstaltungen 1. Halbjahr 2021

Nach einem Jahr ohne unsere Veranstaltungen möchten wir endlich wieder zu den kostenfreien Weiterbildungen einladen. U.a. gibt es einen Überblick zu wichtigen Fragen der Vereins- und Ehrenamtsarbeit.

Sollte es aufgrund der Pandemie zu weiteren Einschränkungen kommen, werden die Weiterbildungsveranstaltungen als Online-Seminare stattfinden. In diesem Fall wird nach erfolgter Anmeldung darüber informiert.

Aufgrund der aktuellen Umstände bitten wir um eine Anmeldung bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin. Alle Schulungen sind kostenlos.

Die Termine für das erste Halbjahr im Überblick:

Buchführung im gemeinnützigen Vereinen

In der Schulung werden u.a. die steuerlichen Grundlagen sowie Aufzeichnungspflichten und Form der Buchhaltung thematisiert.

Termine: 16. März 2021, 17.30 Uhr, Onlineseminar;

                   04. Mai 2021, 17.30 Uhr, MGH „Fritz Reuter“, Reutersaal, Kießerdamm 19a,19300 Grabow

 

Die rechtlichen Grundlagen der Vorstandsarbeit

In der Veranstaltung werden u.a. Rechte und Pflichten des Vorstands und Tipps zur Satzungsoptimierung thematisiert. Termin: 23. März 2021,17.30 Uhr, Onlineseminar

Vereinssatzungen verstehen und gestalten

Die Schulung behandelt u.a. typische Fehler bei der Satzungsgestaltung und gibt Optimierungsempfehlungen. Termine: 30. März 2021, 17.30 Uhr, Onlineseminar;

                  20. April 2021, 17.30 Uhr, Rathaussaal, Markt 1, 19406 Sternberg                                                               

Grundwissen für die Vereinsleitung

In der Veranstaltung werden u.a. Rechte und Pflichten des Vorstands und Haftungsrisiken im Verein besprochen. Termin: 27. April 2021, 17.30 Uhr, Bürgerhaus, Rathausstraße 1,19089 Crivitz

 

 

„Buchführung im gemeinnützigen Vereinen“

In der Schulung werden u.a. die steuerlichen Grundlagen sowie Aufzeichnungspflichten und Form der Buchhaltung thematisiert.

04.05.2021
17:30 Uhr
im Rathaussaal
Lange Straße 28-32

19230 Hagenow

Steffen Braun
Projekt Hauptamt stärkt Ehrenamt
Telefon: 03871 722 – 1611
E-Mail: steffen.braun@kreis-lup.de

Anna Schiefler
Projekt Hauptamt stärkt Ehrenamt
Telefon: 03871 722 – 1612
E-Mail: anna.schiefler@kreis-lup.de

Fortbildungsveranstaltung für Ehrenamtliche Online-Seminar zum Recht am Bild

Wir bieten im Rahmen des Projektes "Hauptamt stärkt Ehrenamt" ein Online-Seminar zum Thema Recht am Bild an. Fotos werden von Vereinen gerne genutzt um sich auf der eigenen Webseite zu präsentieren, in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram ist eine bildlose Präsenz gar undenkbar. Doch auch abseits des Internets, etwa bei Vereinsfesten und Veranstaltungen, stellt sich die Frage, wer eigentlich welche Rechte an den aufgenommenen Fotos hat. Auch in Corona-Zeiten möchte der Landkreis ehrenamtlich Engagierten die Möglichkeit geben sich fortzubilden. Das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte Seminar findet am 15. Dezember 2020 in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr statt.

Als Dozentin für das Seminar konnten wir die Rechtsanwältin Gesa Stückmann aus Rostock gewinnen. Sie ist bekannt durch ihre Veranstaltungen zum Thema Cybermobbing, mit denen sie oft an Schulen zu Gast ist. In einem kurzen, einstündigen Seminar informiert sie über mögliche Fallstricke beim Recht am Bild. Persönlichkeits- und Urheberrechte müssen dabei auch von ehrenamtlich Engagierten beachtet werden, sonst drohen schnell kostspielige Abmahnungen.

Für die Teilnahme sind lediglich eine kurze Anmeldung und ein Internetzugang erforderlich. Für Nachfragen und aktive Mitarbeit benutzen Sie bitte ihr Mikrofon. Das Online-Seminar ist für ehrenamtlich Engagierte kostenlos. Für Anmeldungen zu diesem Seminar und Rückfragen stehen wir zur Verfügung:


Anna Schiefler

E-Mail: anna.schiefler@kreis-lup.de

Telefon: 03871 722-1612


Steffen Braun

E-Mail: steffen.braun@kreis-lup.de

Telefon: 03871 722-1611

Hauptamt stärkt Ehrenamt informiert: Neuer Leitfaden für Vereine herausgegeben

Wir möchten Sie darüber informieren, dass das Justizministerium Mecklenburg-Vorpommerns, die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg Vorpommern und die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege M-V einen umfassenden Ratgeber zum Umgang mit dem Vereinsrecht erstellt haben. In dieser umfassenden Broschüre sind zusätzlich Checklisten und Mustervorlagen zu finden. Mehr als 150 Fragen rund um den Verein werden verständlich beantwortet. Sollte Sie darüber hinaus Fragen rund ums Ehrenamt haben, können Sie natürlich auch jederzeit uns kontaktierten:

Anna Schiefler
Email: anna.schiefler@kreis-lup.de
Telefon: 03871 7221612

Büroanschrift: Landkreis Ludwigslust-Parchim; FD Gleichstellung, Generationen und Vielfalt; Putlitzer Straße 25; 19370 Parchim; Zimmer 351.

Steffen Braun
Email: steffen.braun@kreis-lup.de
Telefon: 03871 7221611